Eine kurze Nachricht und meine Welt steht still.

Der Schmerz folgt auf den Schock, lähmt mich und dringt so tief in mich ein, das selbst die einfachen Dinge zur Hürde werden.

Ich halte mich fest an dem Glauben, das Du hinter mir stehst.

Meine Gedanken sie kreisen. Sie kreisen nur um dich, um all die Zeit der Liebe, unsere Verbundenheit, die Gleichnisse und die Vertrautheit wie an deinen Geruch, der sich wie ein sanftes Tuch um mich legt und langsam sinke ich zu Boden, keine Kraft mehr zu stehen und kein Sinn, mich von hier weg zubewegen.

Ich schaue in den Himmel und Zweifel bahnen sich den Weg. Ich flehe und rufe dich an; „bist du dir sicher, das Du hinter mir stehst? Warum verliere ich dann jeglichen Halt? Warum zerreißt mich die Trauer und der Trennungsschmerz?“ Mein Herz zerbricht und weint. Weint. Weint.

Und dann schickt mir das Universum ein Zeichen und du sprichst zu mir; „vergiss nicht mein Kind, ich bin ein Teil von Dir und Du bist ein Teil von mir. In alle Zeit bin ich bei Dir! Die LIEBE sie ist und sie bleibt!“

Meine Liebe, sie gehört Dir in alle Zeit, mein geliebtes Mutterherz!

Es bleiben die Gedanken, Gefühle, Bilder voller Dankbarkeit und der unendliche Stolz für die wundervolle mutige und sensible Frau, die Du warst. Du hast Dich nie gescheut, Dinge beim Namen zu nennen und wieder von Neuem zu beginnen. Hast mich mit deiner liebevollen und intelligenten Art so sehr beschenkt und wohlerzogen. Mich viel über Werte und Anstand gelehrt. Und mich immer daran erinnert; „Leb mein Kind!“

Das Versprechen geb ich Dir.

In Liebe Dein Kind